Unterportal mitdabei- Erleichterungen und Nachteilsausgleiche

Inhalt der Seite:

Leistungen

Bereichsbild: Leistung

Erleichterungen und Nachteilsausgleiche

Um die behinderungsbedingten Nachteile auszugleichen gibt es eine Reihe von gesetzlichen Regelungen, die die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft erleichtern.
In den meisten Fällen ist das Vorliegen einer Schwerbehinderteneigenschaft Voraussetzung. Zur Unterscheidung der Begriffe „Behinderung“ und „Schwerbehinderung“ siehe "Begriff der Behinderung".

Ausführliche Informationen zu den einzelnen Nachteilsausgleichsregelungen finden Sie in der Broschüre „Nachteilsausgleiche“, die beim Landeswohlfahrtsverband Hessen Integrationsamt kostenfrei bestellt werden kann.
Ausführliche Informationen über steuerliche Vergünstigungen gibt das zuständige Finanzamt. Sie sind auch in dem „Steuerwegweiser für Menschen mit Behinderung“ enthalten, der über das Hessische Ministerium der Finanzen sowie über jedes Finanzamt bezogen werden kann. Die Broschüre kann auch über den Internetauftritt des Hessischen Ministeriums der Finanzen als pdf-Datei herunter geladen werden.

Querverweise und Links: