Unterportal mitdabei- Verkehr

Inhalt der Seite:

Leistungen

Bereichsbild: Leistung

Verkehr - Öffentlicher Nahverkehr

Kraftfahrzeug
Die Straßenverkehrsordnung sieht unter bestimmten Voraussetzungen Parkerleichterungen und Parkplatzreservierungen vor. Ebenso kann beim TÜV oder beim Straßenverkehrsamt eine Gebührenermäßigung oder Befeiung beantragt werden.

Personenverkehr - Nahverkehr, Fernverkehr und Flugverkehr

Nach dem Sozialgesetzbuch IX, den Regelungen des Bundesversorgungsgesetzes (BVG), des Bundesentschädigungsgesetzes (BEG), der Deutschen Bahn AG, einzelner Fluggesellschaften und des Deutschen Eisenbahntarifs Teil II können unter bestimmten Voraussetzungen Menschen mit Behinderungen folgende Erleichterungen gewährt werden:

- unentgeltliche Beförderung im Öffentlichen Nahverkehr
- unentgeltliche Beförderung von Begleitpersonen in Öffentlichen Nahverkehr, Fernverkehr und bei innerdeutschen Flügen
- unentgeltliche Beförderung von Begleitpersonen Blinder
- Benutzung der 1. Wagenklasse mit Fahrschein der 2. Wagenklasse durch Beschädigte nach dem BVG und BEG

Nähere Auskünfte dazu erteilen die Ämter für Versorgung und Soziales bzw. die Deutsche Bahn AG. Dort können kostenlos die „Informationen für mobilitätseingeschränkte Reisende“ bezogen werden. Auf der Internetseite der Deutschen Bahn steht auch ein Formular zur Anmeldung von Ein- und Ausstiegshilfen zur Verfügung.

Vor Fahrtantritt sollte sicherheitshalber immer eine Auskunft über den aktuellen Stand eingeholt werden.

Querverweise und Links:

  • Rechtliche Grundlagen:
  • Ansprechpartner/innen:
  • Broschüren/Formulare: